Praxissemester bei SCHUMACHER: Ich bleibe.

Hi, ich bin Pauline und studiere Kommunikationsdesign am Fachbereich Gestaltung in Darmstadt. Seit September 2018 mache ich bei SCHUMACHER mein Praxissemester im Bereich Design. Und das ist ziemlich großartig. Warum? Ich habe in diesen fünf Monaten Praktikum ziemlich tolle Leute kennengelernt. Das sympathische Team und die lockere Atmosphäre im Büro machen es auf jeden Fall schon mal nicht schwer, jeden Tag motiviert zur Arbeit zu gehen.

Alles andere als langweilig

Von Anfang an gab es für mich viele neue Eindrücke zu gewinnen. Kaum war ich richtig angekommen, so wurde ich auch schon direkt in Projekte mit einbezogen und durfte eigenverantwortlich mitarbeiten. Langeweile? Alles andere als das! Ich hatte immer mehrere Projekte und Aufgaben, an denen ich parallel gearbeitet habe. Dabei war die Arbeit immer abwechslungsreich. Von Plakatgestaltung, Illustration und Editorial Design über T-Shirt Gestaltung, Präsentationen und Bühnendekoration war alles dabei.

Eines meiner persönlichen Highlights und zugleich der außergewöhnlichste Tag meines Praktikums war das Fotoshooting für die Berufsfeuerwehr Darmstadt. Fünf Szenerien aus dem Alltag eine(s)/r Feuerwehrmannes/frau wurden nachgestellt und fotografiert, um später für eine Imagekampagne verwendet werden zu können. Der Tag war wie ein ganz persönlicher Tag der offenen Tür mit Blick hinter die Kulissen, interessanten Gesprächen und neuen Eindrücken im Bereich Fotografie. An Action und Vielseitigkeit hat es nicht gemangelt – und die Ergebnisse sind toll geworden!

Makerday – eine erfrischende Abwechslung

Und sonst so? Neben der Projektarbeit gab’s auch andere spannende Dinge. So zum Beispiel den Makerday, ein internes Barcamp, das einmal im Monat stattfindet. Auf den habe ich mich immer besonders gefreut. Dabei kann man nämlich so viel Inspiration, neue Denkweisen und interessante Arbeitsansätze für sich mitnehmen. Sessions, die da im Kopf geblieben sind? Definitiv Verenas Vortrag über Design als Problemlöser. Es war super spannend, sich vor Augen zu führen welchen Erfolgsfaktor Design für Unternehmen darstellt. Hilfreiche Tipps und Tricks für die Adobe Suite von den Design-KollegInnen gab es oben drauf. Pünktlich um halb 6 haben wir dann jeden Monat unter der Diskokugel gemeinsam mit Sekt angestoßen … was gibt es besseres?!

Yeah: Ich bleibe!

Die Zeit ist für mich jedenfalls sehr schnell vergangen. Eine wertvolle Zeit voller neuer Erfahrungen, Input, Teamspirit, lustiger Momente und erfolgreich realisierter Projekte. Ich habe hier extrem viel gelernt und werde in Zukunft, auch in Bezug auf mein weiteres Studium, sehr davon profitieren. Es fällt mir mittlerweile viel leichter in ein neues Projekt einzusteigen und unterschiedlichste Aufgaben gleichzeitig zu meistern. Innerhalb der Konzeption habe ich viel Input bekommen und bin jetzt super motiviert die Methoden von SCHUMACHER an meinen eigenen Projekten zu testen.

Das Arbeiten hier als Designerin macht mir so viel Spaß, dass ich gar nicht mehr gehen möchte. Zum Glück muss ich das auch gar nicht, denn ich bleibe als Werkstudentin.
Auf eine weitere tolle Zeit mit Euch ­— Cheers! Yeah: Ich bleibe!

TL;DR

In meinen fünf Monaten Praxissemester bei SCHUMACHER war einiges los – von Plakatgestaltung, Illustration und Editorial Design über T-Shirt Gestaltung, Präsentationen und Bühnendekoration war alles dabei. Besonders spannend fand ich das Fotoshooting für die Berufsfeuerwehr Darmstadt und den Webmontag im November – zwei ereignisreiche Tage mit Blick hinter die Kulissen und vielen neuen Eindrücken. Auch beim Makerday im SCHUMACHER Office konnte ich sehr viel Inspiration und Input mitnehmen. Es gefällt mir so gut bei SCHUMACHER, dass ich mich sehr freue das Team weiterhin unterstützen zu können – ab jetzt als Werkstudentin.

Teilen

Pauline Wernig - Designer

Über den Autor

Pauline Wernig
Designer