Branding + Design Meetup: Flexible Designentwicklung für unser neues Event

Schon im März, als ich gerade mit meinem Praktikum angefangen hatte, hörte ich zum ersten Mal von dem geplanten Design-Meetup. Meetup? Zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht einmal, was genau ich mir unter diesem Veranstaltungsformat vorstellen konnte.

Doch das sollte sich schnell ändern, denn schon wenige Tage später wurde ich in die Planung und Vorbereitung involviert.

Worum geht es bei dem Meetup?

Wir haben das Branding + Design Meetup Rhein-Main ins Leben gerufen, um unterschiedliche Perspektiven auf das Thema Branding zu eröffnen und gemeinsam eine Antwort darauf zu finden, was gute Markenentwicklung in Zukunft heißt. Wir lassen in diesem Veranstaltungsformat Branding-Experten, Designer, Unternehmer und andere kreative Disziplinen zu Wort kommen. Wir wollen Raum für Inspiration, neue Ideen und anregende Gespräche schaffen. Nach unserem Motto »Building Brands. Making Friends.« soll es ein Abend sein, an dem man sich mit anderen Interessierten aus der Region austauschen und vernetzen kann.

Ich war direkt begeistert. Nicht nur, dass sich die Veranstaltung super spannend anhört, ich bekam gemeinsam mit meiner Kollegin (und besten Praktikumsbetreuerin) Melanie die Aufgabe anvertraut ein Design-System für das Eventformat zu entwickeln.

Ein cleveres Designsystem

Ein Design für eine Branding und Design Veranstaltung – wie kann das aussehen?
In den nächsten Wochen entstanden viele Ideen, ein buntes Moodboard und sämtliche Farbtest und Layouts. Wir haben viel diskutiert, verworfen und weiterentwickelt. Und ich habe dabei vor allem wahnsinnig viel gelernt. Angefangen von Kreativmethoden um Ideen zu generieren bis hin zur richtigen Präsentation der Entwürfe vor Kolleginnen und Kollegen. Einfach mal machen und ganz viel hilfreiches Feedback bekommen – ich glaube es gibt keine bessere Möglichkeit sich weiterzuentwickeln.

Maßgeblich war für uns bei der Gestaltung, dass das Design einfach ist und sich ohne großen Zeitaufwand für kommende Veranstaltung anpassen lässt. Weiterhin legten wir Wert auf einen hohen Wiedererkennungswert und die visuelle Zugehörigkeit zum Brand Design von SCHUMACHER. Zufrieden waren wir schlussendlich mit einem Designsystem, das auf vier einfachen geometrischen Formen beruht. Die Kombination von drei Formen ergibt eine für jedes Event wechselndes Motiv.

Das typische SCHUMACHER-Blau stellt eine der vier kräftigen Hauptfarben da, die durch helle pastellige Töne ergänzt werden. Wir verwenden eine reduzierte Farbpalette. So können wir gewährleisten, dass sich die Farbigkeiten der einzelnen Veranstaltungen unterscheiden, es aber trotzdem immer mindestens eine Farbe gibt, die sich wiederholt und den Zusammenhang verdeutlicht. Wir verwenden außerdem die SCHUMACHER-Fonts für den gesamten Text und die Wortmarke »branding + design – meetup«.

Nach einer intensiven Zeit des Werkelns und Brodelns in der Designküche galt es dann die ersten Häppchen zu servieren. Das entstandene Design musste jetzt für die erste Veranstaltung auf die verschiedenen Medien übertragen werden. Es entstanden kleine Animationen, die Rückseite unserer Agentur-Postille, Postkarten, Brezelbanderolen und die Wegbeschilderung. Bei der Anwendung des Designs konnten wir die letzten Unstimmigkeiten aus dem Weg räumen und tada, wir haben ein lebendiges Designsystem entwickelt, dass nicht nur flexibel in seiner Handhabung ist, sondern auch die SCHUMACHER-Marke in wesentlichen Elementen wiederspiegelt.

Den bunten Pfeilen folgend haben viele Interessierte – aus der Designbranche und Branchenfremde – zu uns gefunden. Das erste branding + design – meetup, mit dem Personal-Branding-Experten Sebastian Wolf, am 8. August war ein echter Erfolg. Es war ein richtig schöner inspirierender Abend mit netten Begegnungen.

Und wie geht’s weiter?

Mein Praktikum ist leider fast zu Ende, aber das nächste Meetup dafür schon in Planung.
Ich sag nur: »Diesmal wird’s Türkis!« und mit Sicherheit wieder super interessant. Wer beim nächstem Mal auch dabei sein möchte, hält am besten die SCHUMACHER-Kanäle im Blick oder wird direkt Mitglied der Meetup-Gruppe.

Dann bis bald beim branding + design — meetup #2 mit … (die Auflösung folgt bald ;))

Teilen

Eileén Bosselmann - Intern

Über den Autor

Eileén Bosselmann
Intern