App-Tipp: Zwei in Eins – HDR Fotografie mit dem Smartphone

Genug von flauen Handybildern? Wir haben für euch die App Pro HDR des Entwicklers eyeApps LLC getestet.
HDR Fotografie? Was ist das denn? Die Abkürzung steht für High Dynamic Range Image. Das bedeutet, dass in einem Bild mit diesem Merkmal viele Informationen zu Kontrasten und Helligkeitsunterschieden enthalten sind. Diese Information bezieht die App, indem sie zwei Bilder mit unterschiedlichen Belichtungsmerkmalen aufnimmt. Ihr ahnt es schon –  die beiden Bilder werden nacheinander aufgenommen – eine ruhige Hand ist von Nöten. Womöglich hilft auch ein Smartphone-Stativ, dabei ein gutes Ergebnis zu erzielen. Eine kleine Hilfestellung wird außerdem über das Gittersymbol oben Links angeboten, über das man sich ein grobes Linienraster einblenden lassen kann. Durch Antippen der Bildschirmoberfläche startet die App mit den beiden Aufnahmen und fügt sie daraufhin zu einem Bild zusammen. Wenn das passiert ist, bietet die App gleich weitere Bearbeitungsoptionen an: Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Wärme und Farbton. Außerdem steht noch eine Bibliothek mit einer ganzen Reihe an Filtern zur Verfügung. Gespeichert wird das Bild über den Save-Button rechts oben und landet somit in der Fotosammlung.
Unser Fazit? Es versteht sich von selbst, dass Pro HDR nicht die umfangreichen Möglichkeiten von Bildbearbeitungsprogrammen wie Adobe Photoshop ersetzt. Wie bei den meisten Apps ist diese eher als ein praktisches Tool für unterwegs zu verstehen.
Dasselbe Landschaftsmotiv mit und ohne HDR-App fotografiert

Dasselbe Landschaftsmotiv mit (links) und ohne (rechts) HDR-App fotografiert

 

Teilen

Anna Hagmann - Art Director

Über den Autor

Anna Hagmann
Art Director