Designagentur Schumacher

entwickelt medienübergreifende Designlösungen für zukunftsorientierte Menschen.

Projekte

Alle Projekte

Aspen Insight: Die Zeitung aus der Zukunft.

Aspen Insight: Die Zeitung aus der Zukunft.

Der Hintergrund

Unser langjähriger Kunde, das Bureau fuer Zeitgeschehen gehört zu den Spezialisten in der politischen Kommunikation. Gemeinsam mit ihnen wurden wir mit der Ausarbeitung einer besonderen Zeitung beauftragt: »Aspen Insight – eine Zeitung aus der Zukunft«. Sie fasst wesentliche Ergebnisse zusammen, die im Rahmen eines Szenario-Workshops des Aspen Instituts mit globalen Experten erhoben wurden. Wie sieht unsere Welt in acht Jahren aus? Auf Basis aktueller politischer Akteure und weltweiter Entwicklungen wurden auf dieser Konferenz mögliche Szenarien erarbeitet, zwei davon werden in der Aspen Insight präsentiert – ein eher positives Szenario, ein eher düsteres.

Die Idee

Die Aspen Insight stellt zwei entgegengesetzte Welten in der Zukunft dar – eine sich positiv entwickelnde, kooperierende Welt und eine von Krisen und Machtkämpfen dominierte. Der Clou: durch das Medium und die realen Bezüge fällt dem Leser erst auf den zweiten Blick die Fiktionalität der Zeitung auf – Teile der Beiträge erscheinen im ersten Moment real. Wichtig ist, dass die Artikel der Zeitung gesellschaftliche, wie auch politische Tendenzen realistisch in die Zukunft denken. Es geht also nicht um die Produktion von Fake News, sondern darum, dem Leser mögliche Entwicklungen glaubhaft vor Augen zu führen, in einer Zukunft, die er mitgestalten und beeinflussen kann.

Das Besondere

Die Gestaltung der Zeitung spielt mit dem Kontrast beider Welten. So sind die Abschnitte im Layout jeweils gegenläufig und werden durch eine Trennseite voneinander abgeteilt. Der Trenner dient darüber hinaus als Fläche für historische Fehleinschätzungen, die dem Leser vor Augen führen, dass bereits Menschen wie Albert Einstein falsch in ihren Annahmen lagen. Das Bildkonzept und auch die Farbgebung verstärken den jeweils düsteren sowie hoffnungsvollen Effekt der Inhalte. Der unterschiedliche Umgang in der Typografie untermauert diese Wirkung außerdem. Auf der passenden Microsite können sich Nutzer am Diskurs beteiligen. Die crossmediale Verbindung von einem ansonsten sehr starren Medium zur Website ermöglicht dem Leser die digitale Partizipation. Sie stellt ihn vor die Frage: Wohin wird sich unsere Welt im Jahr 2025 entwickeln?

Das Projekt

Um die Ergebnisse des Szenario-Workshops auch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, erschien die Aspen Insight am 21. Oktober 2017 in allen Abo- und E-Ausgaben des Tagesspiegels. Mit einer Auflage von insgesamt 100.000 Exemplaren in englischer und deutscher Sprache hatte die »Zeitung aus der Zukunft« eine potenzielle Reichweite von rund 300.000 Menschen. Die Themen, die über die Website platziert wurden, wurden kurze Zeit später an politische Entscheider und Multiplikatoren getragen. Mit der Aspen Insight haben wir dem angestaubten Massenmedium eine innovative Ebene gegeben und einen neuartigen Zugang zur Zielgruppe ermöglicht.

 

DIESE PROJEKTE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN