Designagentur Schumacher

entwickelt medienübergreifende Designlösungen für zukunftsorientierte Menschen.

Blog

Ganz schön bunt: Mit Online-Tools Farbsets erstellen

Ganz schön bunt: Mit Online-Tools Farbsets erstellen

04. September 2014 |
Tags: , , ,
Kategorie: Tipps & Tutorials

Fundierte Kenntnis aus der Farblehre bringt jeder Designer mit, genauso wie gestalterische Intuition und einen Kopf voller Ideen. Wir wissen: Farbe ist in der Gestaltung eine wichtige Komponente. Sie unterstützt Botschaften, festigt Identitäten und macht das Erscheinungsbild wiedererkennbar. Sie spricht unsere Sinne an und löst Assoziationen aus.

Doch wie finde ich die richtigen Farben für mein Projekt? Und welche Farben passen gut zusammen?

Wir möchten euch drei hilfreiche Online-Tools vorstellen, mit denen ihr stimmige Farbsets erstellen könnt:

1. Adobe Kuler

Unter dem Navigationspunkt Erstellen können wir eigene Farbpaletten – so genannte Kuler-Themen – kreieren und abspeichern. Ein Set besteht jeweils aus fünf Farbfeldern. Dabei definieren wir beispielsweise eine Hauptfarbe und dazu passend weitere Farben, die einer bestimmten Regel folgen: Monochromatisch, Triade, Komplementär, Zusammengesetzt, Schattierungen oder Benutzerdefiniert.

Zur Inspiration können wir unter dem Navigationspunkt Entdecken nach Farbpaletten anderer Nutzer stöbern. Dort können wir unter anderem die beliebtesten Farbpaletten einsehen und nach Farbthemen zu eigenen Begriffen suchen.

Kuler-Farbpaletten können wir in verschiedenen Farbmodellen (RGB, LAB, Hex, CMYK) abspeichern und in Adobe-Programme laden.

2. Pictaculous:

Das Prinzip: Wir laden über den Browse-Button ein Foto hoch und Pictaculous zerlegt es in seine elementaren Farben. Die Ausgabe erfolgt in fünf Farbfeldern mit Hexadezimalwerten. Wir laden die Zusammenstellung als Adobe Swatch File herunter und können sie in Photoshop verwenden. Zusätzlich zur aktuellen Auswahl verweist Pictaculous auf ähnliche Farbpaletten der Anbieter Kuler und Colour Lovers.

3. Paletton

Mit einem Farbrad können bei Paletton Farben erstellt werden. Ähnlich wie bei Adobe Kuler, wird mit den runden Buttons über dem Farbrad definiert, welcher Farbregel unsere Zusammenstellung folgen soll. Über den Reiter Color Tables am rechten unteren Rand können wir die Farbzusammenstellung herunterladen, beispielsweise als Style Sheet oder als Swatch File für Photoshop.

Links zu den Anwendungen:

kuler.adobe.com

www.pictaculous.com

paletton.com

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und Mixen.

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

CSS mit SASS & LESS

CSS mit SASS & LESS

Wir zeigen die Vorteile durch die Benutzung von SASS und LESS bei der CSS-Entwicklung.

26. November 2014 | Kommentar schreiben

Methodenkoffer: DesignGame

Methodenkoffer: DesignGame

Das DesignGame ist nur für wenige Projekte die richtige Methode. Wenn sie aber mal passt, macht sie großen Spaß.

27. September 2016 | Kommentar schreiben

Das neue Adobe Acrobat DC – Reader oder Pro-Version?

Das neue Adobe Acrobat DC – Reader oder Pro-Version?

Warum ist »Acrobat Reader DC« besser? Lohnt sich Acrobat Pro DC? Das und mehr über die Zukunft der PDFs …

02. März 2017 | Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar