Designagentur Schumacher

entwickelt medienübergreifende Designlösungen für zukunftsorientierte Menschen.

Blog

Automatisiertes Inhaltsverzeichnis in InDesign

Automatisiertes Inhaltsverzeichnis in InDesign

03. März 2015 |
Tags: , , ,
Kategorie: Tipps & Tutorials

Ordnung ist das halbe Leben

Dieses Motto verfolgt auch das Programm InDesign. Das professionelle Layout-und Satzprogramm bietet uns die Möglichkeit in der Welt von Texten, Broschüren und Büchern die Ordnung zu wahren – und das ganz einfach mit einem automatisierten Inhaltsverzeichnis.

Inhaltsverzeichnisse ermöglichen dem Leser eine gute Orientierung – und uns ein gutes Handling im Workflow. Die Einträge und Seitenzahlen im Inhaltsverzeichnis stammen direkt aus dem Dokumentinhalt und können jederzeit bearbeitet und aktualisiert werden.

Drei wichtige Hauptschritte:

Vorgehensweise:

Wähle Layout > Inhaltsverzeichnis

Automatisiertes Inhaltsverzeichnis in InDesign – Designagentur Schumacher

designagentur-schumacher-inhaltsverzeichnis2

Zu aller erst bekommt unser Inhaltsverzeichnis einen Titel (1). Bei Format geben wir diesem eine Formatoption (2). Unter Formate im Inhaltsverzeichnis, können wir Andere Formate (4) mit Doppelklick hinzufügen. Die jeweiligen Absatzformate werden dann der Liste Absatzformate einschließen hinzugefügt (5). Zusätzlich können wir unter verschiedenen allgemeinen Optionen (3) wählen: PDF-Lesezeichen erstellen, das vorhandene Inhaltsverzeichnis ersetzen und/oder Buchdokumente einschließen

Wähle an der Seite Mehr Optionen aus, um die Formatierungen zu optimieren (6). Stehen alle Formatierungen fest, speichern wir das Inhaltsverzeichnisformat am Besten. Hierfür klicken wir auf Format speichern (7). Dies ist vorallem bei mehreren Verzeichnissen in einem Dokument sehr sinnvoll. Mit einem Klick auf ok wird unser Inhaltsverzeichnis dann erstellt. (8)

Formatierung und Feintuning

Je besser und detaillierter wir unsere Absatz- und Zeichenformate definieren, desto mehr Möglichkeiten haben wir dann beim Formatieren und „Feintunen“ unseres Inhaltsverzeichnisses.

Eintragsformat: Weise hier jedem eingeschlossenen Absatzformat ein eigenes Absatzformat zu. (9)

Mit einem Klick auf Mehr Optionen (6) im Dialogfeld stehen uns weitere Optionen zur Formatierung zur Verfügung.

designagentur-schumacher-inhaltsverzeichnis3

Seitenzahl: Wenn wir dieser eine zusätzliche Formatierung geben möchten, ist es gut dafür ein Zeichenformat anzulegen, welches wir als Format rechts daneben anwenden können. (10)

Zwischen Eintrag und Zahl haben wir die Möglichkeit ein Zeichen festzulegen, das zwischen den Einträgen und den Seitenzahlen eingefügt wird. Der Standard ist ein Tabulatorzeichen ^t. Eine Liste bietet uns verschiedene Vorschläge. Um diesen Leerraum zu formatieren benutzen wir am Besten ebenfalls ein Zeichenformat, welches wir bei Format anwählen können. (11)

Einträge alphabetisch sortieren: Mit dieser Funktion lassen sich die Einträge spielend leicht alphabetisch ordnen. (12)

Ebene: Jedes Element, das wir der Liste Absatzformate einschließen hinzufügen, wird standardmäßig eine Ebene tiefer gestellt. Dies lässt sich nach belieben ändern. (13)

PDF-Lesezeichen erstellen: Inhaltsverzeichniseinträge können mit dieser Option automatisch in das Lesezeichenbedienfeld für Adobe PDF-Dokumente integriert werden. (14)

In einem Absatz: Diese Funktion setzt alle Einträge im Inhaltsverzeichnis in einen Absatz – getrennt durch Semikolon und Leerzeichen. (14)

Text auf ausgebl. Ebenen einschließen: Einige Inhaltsverzeichnisse basieren auf Inhalten, die im Dokument nicht erscheinen, wie z.B. eine Liste von Inserenten. Mit Hilfe einer ausgeblendeten Ebene lässt sich das einfach lösen. (14)

Nummerierte Absätze: Bei nummerierten Inhaltsverzeichnissen können wir angeben, ob wir den gesamten Absatz (Nummer und Text), nur die Nummern oder nur den Absatz enthalten soll. (14)

Das war’s von unserer Seite. 
Weitere hilfreiche Tutorials rund um das Thema Gestaltung und Prozessoptimierung findet ihr in unserer Kategorie Tipps & Tutorials.

Viel Spaß beim Stöbern!

 

 

 

 

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Der Workshop – Eine Expedition zum Gipfel

Der Workshop – Eine Expedition zum Gipfel

Workshops sind in aller Munde. Doch wann setzt man sie ein und nutzen sie dem Kunden? Sind es Zeitfresser oder zahlen sie sich aus?

29. Juni 2016 | Kommentar schreiben

Sieben Tipps für eine überzeugende Bewerbung bei Schumacher

Sieben Tipps für eine überzeugende Bewerbung bei Schumacher

Karriere als Designer, Webentwickler oder UI/UX-Designer bei Schumacher – was solltet ihr bei einer Bewerbung beachten?

23. Februar 2015 | Kommentar schreiben

Erfolgreiche Unternehmen beginnen mit dem »Warum«

Erfolgreiche Unternehmen beginnen mit dem »Warum«

Warum sind manche Unternehmen erfolgreicher als andere, obwohl sie »scheinbar« genau gleich sind?

17. März 2015 | Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar