Dragdis: Recherche per Drag and Drop

Nach einer fleißigen Recherche im Dschungel der Screenshots und Lesezeichen den Überblick verloren? Heute stellen wir euch das Recherchetool Dragdis vor. Damit könnt ihr eure Bookmarks übersichtlich verwalten und online speichern.
Das Tool ist für uns sehr praktisch, da kreative Aufgaben insbesondere zu Projektbeginn mit Recherchen einhergehen. Dragdis hilft uns dabei, dass wir uns nicht verzetteln und einen besseren Überblick behalten. Mit Leichtigkeit können wir über Dragdis Inhalte teilen, wenn zum Beispiel ein weiterer Kollege zu einem Projekt hinzugezogen wird. Alle Links und Recherchenergebnisse befinden sich an einem Ort und müssen nicht mühsam aus unterschiedlichsten Ablageorten zusammengesucht werden.

Benutzerobefläche von Dragdis

Benutzerobefläche von Dragdis


Und so wird’s gemacht:
Zunächst müsst ihr euch per Facebook, Google+ oder Twitter anmelden und das Dragdis Bookmarklet installieren. Dann kann es losgehen.
Per Drag and Drop lassen sich Inhalte von Websites sammeln und in Ordner verschieben. Nicht nur ganze Websites, sondern auch einzelne Bestandteile wie Fotos oder Videos. Sogar einzelne Textpassagen können abgelegt werden, indem ihr die gewünschten Komponenten der Website markiert und nach rechts in einen Ordner zieht.
Über das Bookmarklet lassen sich die Dragdis-Ordner in einer Sidebar im Browser ein- und ausblenden.
Recherche-Ergebnisse könnt ihr mit anderen Dragdis-Nutzern teilen, indem ihr über den Community-Button oben rechts einen Link erzeugt.
Viel Spaß bei der nächsten Recherche.

Teilen

Anna Hagmann - Art Director

Über den Autor

Anna Hagmann
Art Director