Agenturküche: Nervennahrung gefällig? Rotweinkuchen geht immer.

Ein Rezept aus der Überlieferung von Lisa’s Mama mit allen Tipps und Tricks, die das Herz jedes Hobbybäckers höher schlagen lassen. Wir präsentieren aus unserer Agenturküche Rezept Nummer zwei:

Der traditionelle Rotweinkuchen von Oma

Zutatenliste:

Teig:
400 g Mehl
300 g Zucker
300 g Butter
6 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 ½ TL Kakao
1 ½ TL Zimt
⅛ Liter Rotwein
Eine Prise Salz
150 g Schokostreusel

Zum Verzieren:
Schokoguss
gehobelte Mandeln

Backzeit:
ca. 60 min bei 180°C

Die langjährige Erfahrung zeigt:
Zu Allererst den Backofen zum Vorheizen anstellen. Dann alle Zutaten und das Equipment bereitstellen. Das erspart lästige Sucherei. Eine Kastenform oder Springform mit Loch eignen sich gut zum Backen. Außerdem gilt: Weiche Butter ist besser und Mehl kann schon mit Backpulver und einer Prise Salz gemischt werden.

Die überlieferte Herangehensweise:
Erst Butter und Zucker cremig rühren. Dann die Eier dazu. Anschließend nach und nach Mehl (mit Backpulver und Salz) und Rotwein dazugeben. Das Ganze mit Kakao und Zimt verfeinern. Zu guter Letzt die Schokostreusel unterquirlen. Kuchenform fetten, Teig rein und ab in den Backofen damit. Danach gut auskühlen lassen und verzieren.

Hinweis: Diese Zubereitung beruht auf weiblicher Intuition, mütterlicher Überlieferung und großmütterlicher Lebenserfahrung.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Ihr habt eher Lust auf etwas herzhaftes? Anna hat schon Spinat-Semmelknödel mit Tomatensoße und Parmesan für uns gemacht.

Teilen

Lisa Notz - Art Director & Illustrator

Über den Autor

Lisa Notz
Art Director & Illustrator