Designagentur Schumacher

entwickelt medienübergreifende Designlösungen für zukunftsorientierte Menschen.

Blog

So war’s bei der ICONIC AWARD Verleihung 2017

So war’s bei der ICONIC AWARD Verleihung 2017

18. Oktober 2017 |
Tags: , , , , , ,
Kategorie: Agentur Schumacher

Fotos: © Manuel Debus

Letzte Woche war es soweit, Andreas und Michael haben ihre Koffer gepackt und sind Richtung Bayern aufgebrochen. Ziel: Die BMW Welt in München, ICONIC AWARD Preisverleihung. Der Rest des Teams bangt, dass die beiden auch ja ihre Schuhe für diesen Anlass poliert haben.

Auch wenn dieses »Hochglanz« Pflaster bisher eher nicht zu unserem Agenturalltag gehört hat. Wenn eines deiner Projekte für den ICONIC AWARD erst nominiert und dann auch noch prämiert wird, dann lässt du dich da natürlich mit breitem Grinsen blicken.

Wir sind Communication Winner!

Der ICONIC AWARD gehört genauso wie der etwas bekanntere German Design Award zur Familie des Rats für Formgebung. Er prämiert selbst gesagt »visionäre Architektur, innovative Produkte sowie nachhaltige Kommunikation aus allen Sparten der Architektur, der Bau- und Immobilienbranche und der produzierenden Industrie«. Zudem ist der Jury eine ganzheitliche, konsistente Inszenierung der Projekte und Produkte besonders wichtig.

Kultur mal anders.

Das Projekt, um das es geht: Die William-Turner Route, die wir nunmehr seit fast 2 Jahren gemeinsam mit dem Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal umsetzen. Erst kürzlich feierte die Website www.turner-route.de den Launch. Inhaltlich geht es um den britischen Landschaftsmaler William Turner, der die Epoche der Rheinromantik wie kein zweiter geprägt hat. Im Jahre 1817 bereiste er das Obere Mittelrheintal zwischen Koblenz und Bingen zunächst per Fuß und dann mit dem Schiff. Zahlreiche Skizzen sind während dieser Reise entstanden, die heute wiederum umgesetzt in aufwendige Werke verteilt in den Museen der Welt hängen.

 

Schade eigentlich, denn bewegt man sich als Tourist in dieser Rhein-Region, erkennt man die Motive seiner Werke auch noch nach 200 Jahren wieder. So ist das Vorhaben entstanden, die Turner Rheinreise für Besucher vor Ort erlebbar zu machen. An vielen verschiedenen Malorten des Künstlers werden Bodenplatten installiert, die nicht nur die exakte Blickachse Turners vorgeben, sondern auch über einen QR-Code auf die passenden Skizzen und Werke verweist. Interaktives Storytelling macht den Reiseverlauf der Künstlers digital erlebbar und das am Ort des Geschehens.

In diesem Sinne freuen wir uns sehr über die Auszeichnung »Communication Winner«. Danke!

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Kollegin/Kollege gesucht für unseren Web Developer Christian

Kollegin/Kollege gesucht für unseren Web Developer Christian

Momentan und in Zukunft warten hier viele spannende und abwechslungsreiche Webprojekte auf ihre Umsetzung – und unser Web Developer Christian braucht dazu Unterstützung!

20. April 2016 | Kommentar schreiben

SCHUMACHER-Relaunch – Verena und Michael im Interview

SCHUMACHER-Relaunch – Verena und Michael im Interview

Wie zeigen erste Ergebnisse des SCHUMACHER-Relaunchs.

20. Juli 2017 | Kommentar schreiben

Der vierte Webmontag Darmstadt

Der vierte Webmontag Darmstadt

Am kommenden Montag findet der vierte Webmontag zum Thema »Macht!« statt

16. Mai 2017 | Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar