Designagentur Schumacher

entwickelt medienübergreifende Designlösungen für zukunftsorientierte Menschen.

Blog

Die Geschichte hinter unseren neuen Farben

Die Geschichte hinter unseren neuen Farben

12. Oktober 2017 |
Tags: , ,
Kategorie: Agentur Schumacher

Der wahrscheinlich spannendste Teil an einem neuen Erscheinungsbild: Das erste Feedback von außen. Bei den Hessen Design Routes hatten wir die Chance das auf ganz direktem Weg zu tun, denn uns ist es wichtig, so früh wie möglich mit unseren Ergebnissen raus zugehen, sie zu testen. Begrüßt wurden Besucher der Route ganz vorne mit neuem Schild: SCHUMACHER in 100% gelb. Weiter über unser mini-Wegeleitsystem, der Tür mit neuem Claim »Building Brands. Making Friends«, der nigelnagelneuen Wand mit Druck und Prototypen der neuen Website. Viele spannenden Fragen haben uns erreicht, die scheinbar brennendste jedoch: Wie seid ihr auf die Farben gekommen? Und da mir diese Frage schon des Öfteren gestellt wurde, möchte ich diese nun gerne beantworten.

Alles auf Anfang

Zu Beginn unseres Relaunch-Prozesses gingen wir davon aus, dass unsere Hausfarbe Cyan und die »Ecke«, die bis dato markanter Bestandteil unseres Corporate Designs waren, bleiben würden. Kleiner Spoiler: beides ist weg. Wir haben während des Prozesses festgestellt, dass wir uns als Agentur in den letzten fünf Jahren doch stärker entwickelt hatten, als uns zunächst bewusst war – und so musste es das Corporate Design schließlich auch. Gestartet haben wir mit einem Team-Workshop, in dem wir unsere Brandfilter anhand unserer Bilderpool-Methode erarbeitet haben: KLAR, INSPIRIEREND und MUTIG. Auf dieser Grundlage sind wir dann in den Designprozess gestartet.

 

Unser treuer Freund Cyan

Ziemlich früh ist dann erstmal die Ecke rausgeflogen. Cyan hat sich noch wacker gehalten, eingezahlt hat die Farbe dennoch nicht auf unsere neuen Brandfilter. Cyan, Magenta, Yellow und Black waren bisher als ungemischte »Reinfarben« Bestandteil unseres Corparate Designs. Im neuen Erscheinungsbild mischen wir nun die Reinfarben Cyan mit Magenta: heraus kommt ein Indigoblau. Ein tiefes Blau, an der Grenze zwischen Blau und Violett – häufig wird er als der letzte dunkle Blauton beschrieben, bevor die violette Farbskala beginnt. Indigo strahlt Ruhe und Besonnenheit aus.

In Kombination mit Yellow bekommen wir eine Farbkombination, die definitiv mutiger ist als unser bisheriger Freund Cyan. Wichtig ist, dass wir das Gelb nicht immer in 100%-Ausführung sondern auch in Abstufungen verwenden. Das heißt wir kombinieren das tiefe Indigoblau auch mal mit einem Hellgelb. Oder das Hellgelb ist als Farbfläche in Verwendung, was wieder gewisse Klarheit ausstrahlt. Und zu den beiden intensiven Farben gesellen sich noch Schwarz, Grautöne sowie Weiß hinzu. Wir haben uns für eine Farbkombi entschiedenen, die uns wirklich sehr inspiriert und mit der es einfach Spaß macht, zu gestalten.

Designagentur Schumacher-Postkarte-01

Designagentur Schumacher-Postkarte-04

Designagentur Schumacher-Postkarte-03

Designagentur Schumacher-Postkarte-05

Designagentur Schumacher-Postkarte-02

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Neu im Team: Nordlicht Rebekka erklimmt neue Berge

Neu im Team: Nordlicht Rebekka erklimmt neue Berge

Designerin Rebekka ist mit allen Wassern gewaschen und behält einen kühlen Kopf in heißen Phasen.

23. Mai 2016 | Kommentar schreiben

Mein Praktikum bei den Schumachers

Mein Praktikum bei den Schumachers

Da ich nun mein Praktikum abgeschlossen habe, wollte ich die Chance nutzen und mich mit einem Beitrag verabschieden.

14. August 2014 | Kommentar schreiben

Usability-Testessen mit Pizza und Bier

Usability-Testessen mit Pizza und Bier

Bei Pizza und Bier stellten wir zum dritten Usability-Testessen unsere neuen Agentur-Räumlichkeiten zur Verfügung.

17. Juli 2014 | Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Einwilligung in Verarbeitung personenbezogener Daten: